Hilfe

Öffnen und Wechsel der Datenbanken

Das Öffnen einer Datenbank erfolgt durch Anklicken des Datenbanknamens in der Navigationsleiste. Es erscheint eine neue Seite mit der jeweiligen Datenbank-Suchmaske. Der Wechsel in eine andere Datenbank erfolgt über eine erneute Datenbankauswahl.


 

Eingabe/Übernahme von Wörtern in die Suchmaske

  1. Eingabe per Hand: In die meisten Suchfelder können Wörter per Tastatur eingetippt werden.
  2. Die Suche unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung.
  3. Die Suchwörter sollten im Singular benutzt werden.
  4. Bei Berufsbezeichnungen oder anderen Bezeichnungen, die das Geschlecht ausdrücken, haben wir der besseren Lesbarkeit halber in der Regel die männliche Form gewählt.
  5. Eingabe durch Übernahme aus dem Index: Suchfelder, neben denen der Button steht, können durch Klick auf diesen Button und Anklicken eines oder mehrerer Einträge gefüllt werden.
  6. Es gibt in einigen Datenbanken sogenannten Pull-Down-Menüs, die nur eine begrenzte Auswahl an Einträgen anbieten, z. B. in der Datenbank Literatur das Feld der Dokumentart.

 

Maskierung

Es besteht die Möglichkeit, Worte oder Wortbestandteile links und/oder rechts mit einem Sternchen * zu maskieren. Hierbei ersetzt das Sternchen * alle vorherigen bzw. nachfolgenden Zeichen.
Beispiel: *Rollstuhl*
Mögliche Ergebnisse sind in diesem Fall: Elektrorollstuhl oder Rollstuhlrampe, also alle Wörter, die die Zeichenfolge "Rollstuhl" beinhalten.
Es gibt einige Suchfelder (Bsp. Eigennamen), in denen die Maskierung automatisch gesetzt wird.


 

Durchführen der Suche

Nach der Eingabe bzw. Übernahme der gewünschten Suchkriterien wird die Suche durch einen Klick auf den Button Suche starten aktiviert.

Allgemeine Tipps:


 

Logische Verknüpfungen

Wenn man mehr als ein Wort in einem Suchfeld eingeben möchte, gibt es die folgenden Möglichkeiten:

1.  UND-Verknüpfung
Zwischen den einzelnen Suchbegriffen trägt der Nutzer jeweils ein UND ein.
Beispiel: Rollstuhl UND elektrisch UND Motor
Bei dieser Eingabe wird nach Dokumenten gesucht, die alle drei Begriffe beinhalten. Dokumente, die nur einen oder nur zwei der Begriffe beinhalten, werden nicht angezeigt.
2.  ODER-Verknüpfung
Zwischen den einzelnen Suchbegriffen trägt der Nutzer jeweils ein ODER ein.
Beispiel: Rollstuhl ODER elektrisch ODER Motor
Bei dieser Eingabe wird nach Dokumenten gesucht, die einen der drei Begriffe beinhalten. Die Treffermenge kann entsprechend groß sein.
3.  NICHT-Verknüpfung
Der Nutzer kann nach einem Begriff suchen und gleichzeitig andere Begriffe ausschließen, indem er die Verknüpfung NICHT benutzt.
Beispiel: Rollstuhl NICHT elektrisch NICHT Motor
Bei dieser Eingabe werden Dokumente gesucht, die den ersten Begriff enthalten, nicht aber den zweiten und dritten Begriff.

Es ist möglich, die verschiedenen Verknüpfungen in einer Suchanfrage zu verbinden.



 

Einträge/Übernahmen in mehrere Suchfelder

Es können Einträge/Übernahmen in mehreren Suchfeldern vorgenommen werden. Die Verknüpfung zwischen verschiedenen Suchfeldern ist eine UND-Verknüpfung und kann nicht verändert werden.

Beispiel in der Datenbank Literatur: im Feld Suchbegriffe den Eintrag "Betriebliches Eingliederungsmanagement" eintragen, im Feld Dokumentart den Eintrag "Online-Publikation" aus dem Index übernehmen. Ergebnis: alle Online-Publikationen zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement.


 

Sortierung

Noch bevor die Suche gestartet wird, kann der Nutzer auswählen, nach welchem Kriterium das Ergebnis sortiert werden soll. Dazu wählt er in der Suchmaske aus dem Pull-Down-Menü "sortieren" den gewünschten Eintrag aus.


 

Die Ergebnisliste

Nach dem Aktivieren der Suche erhält der Nutzer eine Ergebnisliste, die die folgenden Informationen enthält:

Funktionen der Liste


 

Die Dokumentansicht

Um die Dokumentansicht zu erreichen, klickt der Nutzer in der Funktionsleiste der Liste auf die Funktion Markierte ansehen. Hierbei werden alle markierten Dokumente angezeigt.

Klickt der Nutzer in der Liste auf die rote Überschrift eines Dokumentes, wird ihm nur dieses Dokument in der Vollansicht angezeigt.

Die Dokumentansicht enthält die folgenden Informationen

Funktionen der Dokumentansicht


 

Speichern/Drucken

In der Listen- und Dokumentenausgabe hat man die Möglichkeit, die markierten Dokumente zu speichern bzw. zu drucken. Dazu stehen die zwei Datenformate PDF oder HTML zur Verfügung, die der Nutzer je nach Bedarf auswählen kann. Die Anzahl der zu verarbeitenden Dokumente ist beschränkt aus maximal 200 Listeneinträge bzw. 20 Dokumente in der Vollansicht.

Tipp: Vor dem Druck kann man die Anzeigeoptionen individuell anpassen, so dass keine überflüssigen Informationen ausgeruckt werden müssen.


 

Bilder

In den Datenbanken “Hilfsmittel” und “Praxisbeispiele” gibt es zu verschiedenen Dokumenten Bilder. Sind Bilder vorhanden, erscheint in der Listen- und Dokumentausgabe eine Bildvorschau.

Um sich ein Bild in Originalgröße anzusehen, klickt man in der Dokumentausgabe auf die Lupe Lupe.


 

Links

Im Informationssystem finden Sie farbig abgesetzte Begriffe, die auf weiterführende Informationen an einer anderen Stelle verweisen. Es gibt rote und blaue Links. Die roten Links führen zu Informationen die sich innerhalb von REHADAT befinden. Klickt man diese Begriffe an, springt man automatisch an diese Stelle, die sich entweder in der selben Datenbank oder in einer anderen Datenbank befindet.

Möchte man zum Ausgangsdokument zurückkehren, klickt man in der Funktionsleiste auf "zurück zum Link". Achtung: man sollte auf keinen Fall die Zurück-Funktion des Browsers nutzen, da dies zu falschen Ergebnissen führt.

Die blauen Links führen auf externe Internetseiten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dieser Hilfetext wird angeboten von www.rehadat.de